Diesen Dino dürfen Sie beim nächsten Berlin-Trip nicht verpassen

Es ist das am besten erhaltene Skelett eines Dinosauriers in Europa: T-rex „Tristan Otto“ ist der neue Star des Naturkundemuseums in Berlin – für drei Jahre.

T-Rex

Allein der Schädel wog beim T-rex 180 Kilogramm. Foto: Carola Radke/Museum für Naturkunde

Die Ausstellung trägt den Titel: „Tristan zeigt Zähne“.

Tristan Otto ist das bisher einzige Original-Skelett eines Tyrannosaurus rex in Europa. Es zählt zu den am besten erhaltenen Skeletten eines T-rex. Es misst von der Schnauze bis zur Schwanzspitze zwölf Meter. Zu Lebzeiten war der Dinosaurier etwa vier Meter hoch.

Schwarze Knochen

Das Skelett ist komplett schwarz, da der Dino in einer schwarzen Erdschicht lag. Zusätzlich fehlte in dieser Schicht der Sauerstoff, der für Zersetzungsprozesse nötig ist.

2010 wurde das Skelett von Tristan in der Hell Creek Formation im US-amerikanischen Bundesstaat Montana gefunden. Die Grabung sowie die anschließende Konservierung der Knochen dauerte vier Jahre. Von den etwa 300 Knochen des Skeletts sind 170 original. Damit ist Tristan das erste T-rex-Skelett was relativ vollständig erhalten blieb.

Während sich Tristan bis 2018 den Besuchern in Berlin zeigt, nutzen die Forscher diese Zeit, um mehr über Tristan zu erfahren. So reiste 2015 ein Wissenschaftlerteam nach Montana, um den Fundort unter die Lupe zunehmen. Sie wollten erforschen, wie Tristan gelebt hat. Was hat er gefressen, woran ist er gestorben und wie waren die klimatischen Verhältnisse vor 66 Millionen Jahren? Außerdem interessieren sich die Forscher dafür, wie Tristan sich bewegt hat. Da das Skelett relativ vollständig ist, können die Forscher nun herausfinden, ob er beispielsweise aufrecht gegangen ist.

Museum für Naturkunde 

Adresse: Invalidenstraße 43, 10115 Berlin
Telefon: +49 (0)30 2093-8591
Öffnungszeiten: Di-Fr 9.30-18 Uhr, Sa und So 10-18 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro, Familienkarte 9 Euro; Ermäßigung oder freien Eintritt erhalten Nutzer der Berlin Welcome Card, Museumspass Berlin, Familienpass, Scheckheft, Super-Ferien-Pass und Geo Card

Anfahrt

U-Bahn: Linie U6 bis Haltestelle Naturkundemuseum
S-Bahn: bis Hauptbahnhof oder Nordbahnhof
Tram: Linie M5, M8, M10, M12
Bus: Linie 245, N40 bis Haltestelle Naturkundemuseum, Linie 120, 123, 142, 245, N20 und N40 bis Haltestelle Invalidenpark

red

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>