Lehrerin wegen Dschungelcamp vor Gericht

Weil sie ihre Tochter 2016 zum RTL-Dschungelcamp begleitet hat, steht eine Mathe- und Physik-Lehrerin aus Soltau vor Gericht.

Sie soll wegen “des Gebrauchs eines unrichtigen Gesundheitszeugnisses” laut Staatsanwaltschaft 7.000 Euro Geldstrafe zahlen. Dagegen wehrt sie sich nun vor dem Amtsgericht Soltau.

Der Lehrerin wird vorgeworfen, ihrem Schulleiter eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für die Zeit der Aufnahmen zum Dschungelcamp vorgelegt zu haben, obwohl sie nicht krank war. Ein beantragter Sonderurlaub sei zuvor abgelehnt worden. Der Strafbefehl geht davon aus, dass die Lehrerin für die Bescheinigung falsche Angaben beim Mediziner gemacht zu haben.

Nach der Rückkehr aus Australien war die Lehrerin bei vollen Bezügen vom Unterricht freigestellt worden. Ihre Tochter ist derzeit in der Vox-Dokumentation “Goodbye Deutschland” wieder im TV zu sehen.

red

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>